Do, 23. August 2018: radioeins-Filmnacht

Polnische Ostern

Deutschland/Polen 2011 / Regie: Jabob Ziemnicki / Länge: 89 Minuten / FSK: 6

Das Schicksal meint es mit dem alleinstehenden Bäckermeister Grabosch (Henry Hübchen) nicht gerade gut. Denn nach dem tragischen Unfalltod der Tochter soll nun auch noch sein einziges Enkelkind, Mathilda (Paraschiva Dragus), bei dessen polnischem Vater aufwachsen. Grabosch aber hat einen Plan: Er wird Mathildas neue Familie an Ostern in Polen besuchen und alles unternehmen, dass man ihr das Sorgerecht wieder entzieht. Doch je länger sich der alte Mann dort aufhält, desto klarer wird ihm, dass sämtliche Vorurteile, die er bisher gegen die Polen gehegt hatte, haltlos sind.
Der Stern schreibt: „In seiner Komödie Polnische Ostern gelingt es Jakob Ziemnicki, Vorurteile liebevoll zu bestätigen und gleichzeitig abzubauen – ein charmanter Beitrag zur Völkerverständigung.“

VORPROGRAMM:
Musik aus der Spremberger Partnerstadt Szprotawa.

Eintrittspreis: 5,00 €